Staatlich geprüfte(r) Assistent(in) für Tourismus – Ausbildung Berlin

Nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Tourismusindustrie erwirtschaftet die Tourismuswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland ca. 115 Milliarden €. Dies entspricht ungefähr 8 % unseres Bruttosozialproduktes. Weltweit gilt die Tourismusbranche bereits heute als größter Arbeitgeber. In Deutschland sind allein 2,8 Mio. Arbeitsplätze direkt oder indirekt vom Tourismus abhängig. Damit arbeiten in dieser Branche heute schon mehr Menschen als im Bauhauptgewerbe oder in der Automobilindustrie. Gut ausgebildete Nachwuchskräfte mit Praxiserfahrung und vor allem internationaler Ausrichtung haben hervorragende Perspektiven.

Die Tourismusbranche bietet auch in der Zukunft gute Berufsaussichten, allein der Nimbus, sich mit dem Thema „Urlaub und Verreisen“ zu beschäftigen, spielt dabei für junge Menschen eine große Rolle. Sie analysieren den Markt, erkennen neue Entwicklungen, entwickeln neue Produkte und setzen diese marktorientiert um. Die Konkurrenz hat sich aber auch in dieser Branche enorm verschärft und dies bedeutet im Umkehrschluss, dass besonders engagiertes und qualifiziertes Personal benötigt wird.

Einsatzmöglichkeiten

Staatlich geprüfte Assistenten für Tourismus können in vielen interessanten Bereichen im In- und Ausland beschäftigt werden, so zum Beispiel in:

  • Hotels und Ferienanlagen
  • Reisebüros und Reiseveranstaltern
  • Transportunternehmen
  • Flughafengesellschaften
  • Kongress- und Messegesellschaften
  • Kurbädern und Touristikämtern
  • Freizeit- und Nationalparks

Darüber hinaus ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten in vielen der Tourismusbranche nachgelagerten Dienstleistungsunternehmen, wie Reiseversicherungen, Autovermietungen, Gästebetreuung für Wellness und Fitness, Eventmanagement oder PR- Agenturen.

Im Tourismus steht der menschliche Kontakt, die Beratung, das Vertrauen und die Gästebetreuung im Vordergrund. Auch in der Zukunft wird und kann dies nicht vollständig durch die Technik ersetzt werden. Genau darin sind die Chancen für innovative Mitarbeiter und Unternehmen zu sehen. Neben der Mechatroniker Ausbildung oder der Ausbildung zum Grafikdesigner werden auch die Touristik Berufe immer begehrter.